DanaP.

Kralle abgebrochen – muss ich damit zum Tierarzt?

Huhu,

beim toben ist meinem Hund die Kralle abgebrochen. Jetzt liegt ein Stückchen von dem Fleisch in der Kralle frei, es hat geblutet und die Kralle war im rechten Winkel abgeknickt. Zu Hause habe ich dann das abgebrochene Stück ein paar mal hin und her bewegt, bis es ganz ab war. Socke ging es die ganze Zeit dabei relativ gut … . Jetzt leckt er ständig den Rest seiner Kralle macht aber nicht den Eindruck, dass er Schmerzen hat. Ich muss ihn eher bremsen, dass er nicht tobt. Bluten tut es übrigens gar nicht mehr!

Soll ich damit zum Tierarzt oder erstmal abwarten? Eigentlich renne ich nicht wegen Kleinigkeit zum Tierarzt aber das ist uns noch nie passiert.

Teilen
  1. Die Antwort wurde bearbeitet.

    Gute Besserung für den Armen!

    Wir mussten wegen einer abgebrochenen Kralle noch nie zum Tierarzt. Es kommt natürlich darauf an, wo die Kralle bricht, wie stark es blutet, ob es aufhört zu bluten, ob es sich entzündet… Eine Ferndiagnose ist natürlich nicht möglich, das sollte dir klar sein. Wenn es schnell aufhört zu bluten, ist es schon mal ein gutes Zeichen.

    Wir desinfizieren eine die Bruchstelle regelmäßig mit octenisept und achten darauf, dass Murphy sich schont, bis die Wunde gut verheilt ist. Wenn es regnet zeihen wir über die kaputte Pfote einen Hundeschuh.

    Wenn sich die Kralle entzündet, solltest du aber auf jeden Fall zum Tierarzt.

    • 1
  2. Hi Dana,

    Von mir auch gute Besserung! Wie geht es Socke? Bei Pfoten und Krallen würde ich lieber einmal mehr zum Tierarzt gehen als einmal zu wenig.

    • 0

Bitte logge dich ein, um eine Antwort zu posten