Minni

Gangunsicherheit nach OP

Hallo zusammen,

mein 14 Jahre alter Labbi macht mir Sorgen. Seit kurzem läuft er nur noch sehr langsam und kann die Hinterläufe kaum koordinieren. Vor zwei Monaten musste ich ihn wegen eines Hodentumors leider noch kastrieren lassen. Danach ging es ihm anfänglich gut, aber im Laufe der letzten beiden Monate hat er sehr abgebaut. Jetzt habe ich gehört, dass sich durch das fehlende Testosteron die Muskulatur abbaut und das zu der Gangunsicherheit führen kann. Kennt jemand eine(n) gute Hundephysiotherapie in Hannover oder Umgebung oder hat eine Idee, was meinem Hund helfen könnte? Danke euch schonmal vorab!

Interessante Fragen

4 Antworten

  1. Guten Morgen Minni, meine 10 Jahre alte Hündin hatte im März/April massive Auffäligkeiten innerhalb ihres Bewegungsapparats (Hinterläufe). Ich führte dies anfänglich auf die Nebenwirkung einer kleineren OP zurück. Eher durch Zufall kam dann durch einen Bluttest (auf Rheuma u. Borriolose) raus, dass sie tatsächlich Borriolose und Anaplasmose hat. Diese Art „Lähmungssymptome“ lagen demnach in der Borriolose, verbesserten sich jedoch durch die medikamentöse Behandlung. Vielleicht macht ein Bluttest Sinn??

    Gute Besserung weiterhin

    LG Andrea

  2. Hallo Minni,

    es ist richtig, dass Kastraten im Alter aufgrund des Testosteronmangels häufiger unter Arthrose leiden, die vor kurzem erfolgte Kastration wird aber nicht die Ursache der Lahmheit sein.

    Klingt eher nach einem geklemmten Nerv oder nach der Bandscheibe. Das kann bei der Physiotherapie ziemlich schnell lokalisiert werden und die schicken dich dann auch zu einem entsprechend spezialisierten Tierarzt, der ggfl. behandeln muss.

    Mit 14 Jahren ist es aber auch, unabhängig von der Kastration, einfach sehr viel wahrscheinlicher, dass es Probleme am Bewegungsapparat gibt. Ich drücke euch die Daumen, dass sich das behandeln lässt und es deinem Hund bald besser geht.
    LG, Pizza

  3. Hallo Minni,

    eine Bekannte hat mir folgendes geschrieben:
    „Für einen 14 Jahre alten Hund sind Probleme mit Gangbild nicht untypisch. Es sollte abgeklärt werden ob das Problem mit der Krebserkrankung zusammenhängt. Z.B. Metastasen oder weiterer Krebs wie Osteosarkom… oder ob eine von Krebs und Tumor Op unabhängige andere Erkrankung vorliegt.

    Noch etwas. Testosteron spielt beim Muskelaufbau schon eine Rolle. Ich denke aber nicht dass das bei einem 14 Jahre alten Hund die Ursache ist. Die Muskulatur baut sich bei allen alten Hunden ab. Durch Schonung nach der OP sicher noch etwas mehr als bei einem gesunden Hund.

    Wäre Testosteron allein die Ursache, müssten ja viele kastrierte Rüden ähnliche Probleme haben. Besonders wichtig ist das Testosteron neben anderen Hormonen in der Adoleszenz. Deswegen ist von Frühkastration dringend abzuraten. Also wenn man kastriert, dann erst wenn der Hund ausgewachsen bzw. erwachsen ist. Früher hat man das noch nicht gewusst und oft zu früh und zu viel kastriert.“

    Ich habe Dir die dazugehörigen Adressen per Nachricht geschickt

    Viele Grüße,

    Tobias

  4. Hallo Minni,

    der Arme! Ich kann Dir eine Praxis für Tierphysiotherapie und -osteopathie bei Hannover empfehlen, die mir meine Hundetrainerin empfohlen hat. Da kannst Du auf jeden Fall einmal gucken, ob das was für Deinen Hund ist. Den Link habe ich Dir per Nachricht geschickt.

    Viele Grüße & gute Besserung für Deinen Hund,

    Tobias

Logge Dich jetzt ein, um zu antworten.